Turnier-Vorschau


Juni
30
Two Wings HCP Ralley
Juli
07
1. Austrian Amateur Open
Juli
09
Ennstaler Gastronomie Golfturnier (Kanone 10:00 Uhr)

Platz-Status


Datum:

18 Loch: 1-18 offen
Greens: gemäht/gerollt
Fairways: trocken
Abschläge: Teebox versetzt
Driving Range: Rasenabschläge offen

Startzeiten erforderlich!
Handicaplimit: -45
Hunde an der Leine erlaubt!


Wir sind Partner von:


  • img » partner »
      Logo-Friendly-Golfclubs.jpg
      Logo-Golfcard-unlimited.jpg
      Logo-Schladming-Dachstein.jpg
      Logo-Sujet-Golf-Alpin-Card.jpg
      ski-amade.jpg
      Superstartzeiten-Logo.jpg
  • Newsletter abonnieren


    Ihre E-Mail Adresse:

    Sicherheits-Code:

    Ergänzung Natura 2000 Themenweg im Jahr 2011


    Im Frühjahr 2009 wurde mit der Errichtung eines Natura 2000 Themenweges auf der 18-Loch Golfanlage des GLC Ennstal begonnen. 18 verschiedene Infotafeln wurden auf den Holzrahmen neben den Abschlagtafeln der jeweiligen Spielbahn angebracht. Auf diesen Infotafeln sind 18 ausgewählte Schutzgüter, die entweder auf der Schutzloste des Europaschutzgebietes Nr. 41 gelistet sind oder auf einer der österreichischen Schutzliste angeführt sind, beschrieben.

    2011 wurden diese bereits bestehenden Tafeln mit den neuen Infotafeln entlang der schützenswerten Biotope am Rand der Spielbahnen ergänzt. Dabei werden die seltenen Lebensraumtypen, die sogenannten Habitate von anerkannten Experten durch Fachkommentare leicht verständlich beschrieben. Wir bedanken uns auf diesem Wege bei allen Institutionen und NGOs, die uns mit ihrem Fachwissen geholfen haben, den Natura 2000 Themenweg mit diesen neuen Tafeln ergänzen zu können. Der nächste Schritt wird sein den Themenweg auch auf unserer Homepage zu präsentieren.

    Durch diese getätigten und noch geplanten Ergänzungen des Themenweges können die ursprünglichen Ziele, nämlich

    • die Stärkung des GLC Ennstal als „Naturerlebnis" und als einzige Golfanlage Europas in einem Natura 2000 Gebiet
    • die Positionierung der Marketinglinie und der "cooperate identity"
    • die touristische Steigerung des vorhandenen Angebots
    • die Visualisierung der einzigartigen Naturschätze
    • die Sensibilisierung der Mitglieder und Gäste zum Schutz der bestehenden Tier- und Pflanzenwelt

    auch erfolgreich umgesetzt werden!

    Thomas Aigner