Golf- & Landclub Ennstal, Weißenbach-Lassing-Liezen - RSS Feed http://www.glcennstal.at Golf- & Landclub Ennstal, Weißenbach-Lassing-Liezen de-de Golf- & Landclub Ennstal, Weißenbach-Lassing-Liezen NEU im Turnierkalender Der Steirische Betriebssportverband-AK-ÖGB veranstaltet zum 1. Mal ein Golfturnier für Betriebsteams im Golfclub Ennstal Weißenbach für die Regionen Obersteiermark, Ennstal.

Damit konnten wir ein neues Turnier im Turnierkalender fixieren! Das Turnier wird mit einer Teamwertung von zwei Spielern nach den Ergebnis von Einzel Stablefordpunkten gewertet.

Die beiden Spieler müssen aus dem selben Unternehmen kommen resp. beschäftigt sein oder zumindest gewesen (Pensionisten).

Das AK Turnier findet am Sonntag, 22. September statt und wird mit ei ner Kanone um 10:00 Uhr gestartet!

Ausschreibung
10.09.2019 die-anlage/aktuelles/neu-im-turnierkalender.html
Regner Gerhard Teilnehmer im Nationalteam bei den Senioren Europa MMS
DER GLC Ennstal gratuliert Gerhard Regner zur Teilnahme an der Senioren Europa Mannschaftsmeisterschaft im österreichischen Nationalteam!

Das österreichische Team qualifizierte sich nach dem ersten Tag (Zählwettspiel) für den Flight B als 14. bestes Team.
Leider gelang dann bei den Matchplays gegen die Schweizer, die Finnen und Norweger kein Sieg mehr und das österreichische Team belegte den 16. Platz!

(Bericht ÖGV Homepage)
09.09.2019 die-anlage/aktuelles/regner-gerhard-teilnehmer-im-nationalteam-bei-den-senioren-europa-mms.html
Aufstieg 1. Flight Steirische Senioren Mannschaftsmeisterschaft Wir gratulieren recht herzlich!
Bericht Mannschftscaptain Senioren Stierische Mannschaftsmeisterschaft vom 30. Aug. bis 01. Sept. 2019 im GC Graz Thalersee:


Der Aufstieg in den ersten Flight ist geschafft!

Am ersten Tag waren unsere Gegner vom Golfclub St. Lorenzen. Dabei konnten Horst Fehringer, Gerhard REGNER und Gerhard ZWETTLER ihre Einzelspiele klar gewinnen, lediglich Georg SCHRÖDING wurde von einem übermächtigen Gegner besiegt. Der Vierer mit Rainer PETZKA und Reini KERN war nach am 17.Loch „all square“ und wurde dort geteilt. Das heißt, der GLC Ennstal hat klar 3,5 zu 1,5 gewonnen.

Am zweiten Tag waren unsere Gegner vom Golfclub Kreischberg. Der Vierer (Rainer und Reini) war in Höchstform haben das Spiel 6 auf 4 gewonnen, nochmals Gratulation! Georg (7 auf 6), Horst (6 auf 5) haben ihre Spiele auch klar gewonnen, weshalb die übrigen Einzel von Zwetti und Gerhard Regner geteilt wurden. Gesamtergebnis daher 4 zu 1.

Damit können die Senioren des GLC Ennstal ab 2020 endlich im 1. Flight der steirischen MMS spielen!

Georg SCHRÖDING, ein stolzer Captain
09.09.2019 die-anlage/aktuelles/aufstieg-1.-flight-steirische-senioren-mannschaftsmeisterschaft.html
Clubmeister GLC Ennstal 2019 Bei durchwegs schönem Sommerwetter kämpften die rund 50 Teilnehmer an den beiden Spieltagen der Clubmeisterschaft des GLC Ennstal um die begehrten Meistertitel.

Nach dem ersten Spieltag lagen 4 Spieler bei den Herren noch auf Meisterkurs. Nur 3 Schläge trennten Fehringer Horst (70), Schröding Georg (72), Zwettler Gerhard und Regner Gerhard (beide 73) nach den ersten 18 Loch. Die Entscheidung fiel am 2. Spieltag erst auf den letzten 9 Löchern. Nationalteamspieler Regner Gerhard kassierte auf den Backnine 2 Strafschläge und war damit aus dem Rennen. Fehringer Horst blieb konstant und spielte mit einer 74 die Runde souverän zu Ende. Zwar schafften Zwettler Gerhard und Schröding Georg am letzten Loch noch ein Birdie. Der Sieg war Fehringer Horst jedoch nicht mehr zu nehmen und wurde mit 3 Schlägen Vorsprung Clubmeister. Fehringer, der sich für die österreichische Staatsmeisterschaft im Matchplay am 4. – 6. Oktober im GLC Ennstal unter den besten 16 Senioren aus Österreich qualifiziert hat und damit ein weiterer Anwärter für das Nationalteam der Senioren ist, bestätigte seine Form auch clubintern im GLC Ennstal. Zwettler Gerhard, der ebenfalls Erfahrungen bei den nationalen Seniorenranglistenturnieren gesammelt hat, sicherte sich mit dem zweitbesten Gesamtscore den Seniorenmeistertitel. Regner Gerhard konnte noch den Mid-Am Titel für sich entscheiden. Schröding Georg ging Schlaggleich mit Regner leer aus. Bühler Georg gewann zum 5. Mal in Folge auch heuer wieder den Titel der Masters Senioren.

Bei den Damen verteidigte Maier Ingrid ihren Meistertitel vom Vorjahr und spielte am ersten Tag eine solide 82 und am Sonntag eine 90. Sie ließ Eigemann-Haider Barbara mit 7 Schlägen hinter sich. Eigemann-Haider holte mit dem zweitbesten Damenergebnis den Titel bei der Seniorinnen Wertung.

Den Netto Bewerb, also abzüglich des Handicaps, konnte Mayerl Hermann wieder sowie im Vorjahr für sich entscheiden und wurde sogenannter Netto Clubmeister. Insgesamt wurden somit 7 Clubmeistertitel vergeben.

CLUBMEISTER 2019
Herren FEHRINGER Horst 70 + 74 = 144
Damen MAIER Ingrid 82 + 90 = 172
Mid Am REGNER Gerhard 73 + 75 = 148
Senioren ZWETTLER Gerhard 73 + 74 = 147
Seniorinnen EIGEMANN-HAIDER Barbara 85 + 94 = 179
Supersenioren BÜHLER Georg 87 + 80 = 167
Netto Clubmeister MAYERL Hermann 69 + 65 = 134 Netto

Der GLC Ennstal gratuliert allen Clubmeistern sehr herzlich!

FOTOS
26.08.2019 die-anlage/aktuelles/clubmeister-glc-ennstal-2019.html
Riesen Gaudi beim Fastest Hole of Golf

Sehr geehrte Mitglieder des GLC Ennstal!

Am letzten Juli Sonntag veranstalteten wir das besonders lustige Event, das "Austrias Fastest Hole of Golf"! Untenstehend finden Sie einen ausführlichen und sehr humorvollen Bericht (verfasst von einem Augenzeugen) über die Ereignisse rund um die schnellste Spielbahn Österreichs, die wir auch im nächsten Jahr im Turnierkalender wieder einplanen wollen! Hier geht es zur Fotogalerie !

Loch-9-kleine-Aufl-sung.jpg
The Fastest Hole of Golf 2019 Spass oder Ernst?

Ganz sicher Beides!

Ein Golfball ist von vier des Golfspiel mächtigen Personen in kurzer Zeit in ein winzig scheinendes Loch zu befördern. Dafür wurden erschwerende Regeln aufgestellt. Vor dem Spiel wurden diese den teilweise anwesenden, konzentrierten Spielern in einem Breefing näher gebracht. Gebracht hat es nicht viel. Und dann ging es los. Die elektronische Starteinrichtung wartete auf den Abschlag des Kochlöffel schwingenden Wirtes. Noch ein letztes Stossgebet Richtung Golfgott, be- gleitet von einer Rauchwolke "Bitte kein Girlie" und der weisse Ball fliegt und fliegt und …. Und die drei Mitspieler jubeln als der Ball wider Erwarten doch noch im Loch landet, hatte doch der Senior des Teams (ein Katerspieler) vergessen wo das Loch ist.

Team 2 am Tee - die "Helmis", eine reine Damenfrauschaft. Der Abschlaghügel - eigentlich jener der Herren - erzittert. Kein Erdbeben, nein, es sind die schlotternden Knie der Dame aus dem Ausseerland. Die stellvertretende Hauptfrau pulverisiert die die Zeit der Haubentaucher mächtig. "Helmis" weil sich die klugen Köpfe der Damen zu schützen wussten.

Was haben die rotweissen Badekappen geschützt? Es folgt eine Tragödie mit vier Akteuren. Die teilweise mit Gössermuskeln bepackten freuen sich über einen gelungenen Drive ihres Modell-Athleten und den bevorstehenden Schlag ihres stets Bestnoten verteilenden Lehrers. Dass dieser dann bereits nach sehr wenigen Metern endete zeigt der anschliessende Versuch das Gras zu mähen oder er wollte die Tränen der Enttäuschung verwischen. Festgehalten sei jedoch: Der Ball kam noch im Loch an.

Die Elektro Crew wollte esnatürlich besser machen und sie tat es auch. Etwa weil ein Geometer den kürzesten Weg zum Green markiert hatte oder Zeitmessanlage elektrisch manipuliert wurde? Hat da unser Marschall regeltechnisch mitgewirkt? Sie waren auf jeden Fall sauschnell, was der zweite Gesamtrang beweist.

Schnecken sind bekanntlich langsam. Turbo Schnecken sind es allerdings nicht. Gleich nach dem Schlag des selbst blinde Golfer sehend machenden Augendoktors beginnt seine Frau am Green zu lamentieren "ich seh den Ball nicht!". Einen Moment noch werte Dame, denn zuerst lassen wir noch die Oberstudienrätin in Unruhe über das Fairway fegen und wie! Einziger Makel und wie der Platzspeaker richtig bemerkte: Taktik zu defensiv.

Und kamen die Gäste aus Leopoldsdorf, ein Familien-Clan. Ob einer abgesprungen ist wissen wir nicht, eingesprungen an Position 2 ist noch so gerne der Ehrenpräsident des GLC Ennstal. Und sie haben sich wacker geschlagen, trotz manchmal fehlender Platzkenntnis. Bitte kommt nächstes Jahr wieder und bringt noch Freunde mit.

Awesome heisst nicht nur "Ehrfucht gebietend", sondern auch "scheu", manchmal auch ein wenig "genial". Also gut: Sie waren alles zusammen, wenigstens im ersten Durch- gang. Etwas "unkollegial" auch! Im ersten Heat durfte ihr 4.Mann gar nicht mitspielen. Warum? Der Manager des Clubs liess seinen Balls zu weit vorne auf der falschen Bahn herunterfallen, sodass der Weaner Gspritzte blind über die Bäume auf das Green schlagen durfte. Der Kanonier vom Fliegerhorst Fiala Fernbrugg musste dann nur noch einen Kurzputt von 8 Metern stopfen und der vierte Mann durfte sein Zeug einpacken.

Diese Ereignisse zeigen zum grössten Teil den Verlauf des First Heat auf. Im zweiten Durchgang wurden die Resulate des ersten bestätigt.

Es gab keine Tränen mehr, keine Verletzten und einen längeren Tagesausklang im Stüberl. Ja, im Stüberl, denn mit Fall des letzten Balles ins Loch, fiel auch der erste Regentropfen in das selbe. Ein Bravo den Organisatoren, Dank den Helfern und einen Wunsch für das nächste Jahr: Mehr Teilnehmer hat dieses Event verdient.

Orest Vielguth
08.08.2019 die-anlage/aktuelles/riesen-gaudi-beim-fastest-hole-of-golf.html
Tolle Stimmung mit Fussballlegenden Haas und Schicklgruber beim Gastroturnier Zum 21. Mal in Folge wurde am Sonntag, 7. Juli die traditionelle Gastronomie Golftrophy auf der 18 Loch-Golfanlage im Golf- & Landclub Ennstal ausgetragen. Um Punkt 10 Uhr hieß es dann für die Teilnehmer „Kanone frei“! Der Startschuss zu einem der lustigsten Gesellschaftsturniere der Weißenbacher Turniersaison.
Ein ordentlicher Platzregen mischte zwar anfangs für eine Stunde mit, aber zum Glück gab es ja nach jedem 3. bis 4. Loch Köstlichkeiten und Erfrischungen von den Gastropartnern.
Diese verwöhnten die Turnierspieler mit Spezialitäten verschiedenster Art: Gleich zu Beginn auf Abschlag 1 gab es ein leckeres Risotto vom Restaurant Dopolavoro, Stainach. Hausgemachte Süßspeisen mit einem kräftigen Almkaffee gab es auf Loch 5 von Familie Huber aus Hinterstoder zu genießen. Auf Bahn 8 wurden von Cafe Restaurant Melitta köstliche Schnitzerln aus der Riesenpfanne heraus gebacken. Nach der Halbzeit bereitete Küchenchef Ludwig vom Clubhotel Aldiana Filetburger vom Feinsten. 3 Bahnen weiter gab es frische Pasta mit Pesto vom Restaurant The Italian vom ELI. Den Abschluss machte das Team vom Golfstüberl mit einem köstlichen Wurstsalat. Ein tolles Event, welches immer wieder für gute Unterhaltung sorgt und für absolut positive Stimmung im Clubleben bewirkt.

Fototext Charityspende: FC Global Kickers Teammitglieder Mario Haas und Pepi Schicklgruber spielten nicht nur beim Gastronomie-Golfturnier mit, sie sammelten auch fleißig und versteigerten einen FC Global Kickers Ball - gespendet von Mark Zechiel ! Dank der Organisation und Einladen von Clubpräsident Herbert Döringer, der den Spendenbetrag noch aufrundete, kamen 2000,- Euro zustande und wurden an das Charityprojekt „Global Family“ gespendet! v. l. n. r.: Mario Haas, Karl Unterberger (Pächter Golfstüberl), Birgit Fuss (Global Family), Herbert Döringer (Präsident GLC Ennstal), Pepi Shicklgruber
09.07.2019 die-anlage/aktuelles/tolle-stimmung-mit-fussballlegenden-haas-und-schicklgruber-beim-gastroturnier.html
CLUBMATCHPLAY 2019
CLUB MATCHPLAY 2019

Das Clubmatchplay fand bei den Teilnehmern im letzten Jahr großen Anklang. Nach dem positiven Feedback nach der ersten Matchplay Saison, konnten wir einige Neuerungen in dieses Tool implementieren, welche einen noch spannenderen Verlauf in der Pyramide garantieren. Folgende Änderungen sind ab 2019 neu:

- Pyramide wird nach HCP aufsteigend befüllt
- kein Unentschieden mehr
- ein zusätzlicher 2. Turbo Boost wird ab 1. Juli frei geschaltet
- Forderungszeitpunkt verkürzt von 15 auf 12 Tage
- Zeitsperre und Positionsverlust um einen Rang bei Nichteinhalten von Spielterminen

Clubmatchplay-Pyramide-Schema.jpgNähere Details entnehmen Sie bitte den unten stehenden Infos und der Ausschreibung! Wir bedanken uns auf diesem Weg bei unseren Sponsoren The One Under (Golfstüberl Karl Unterberger) und EFM Versicherungsagentur Irdning (Erwin Forstner)recht herzlich!  

Heuer heißt es ab 26. April wieder:
Fordern und gefordert werden! Matchplay ist die Urform des Golfsports und steht im Speziellen für Wettkampf, Fairness, Spannung und Miteinander, 

Club-Matchplay-Mockup-1500x600.png

daher freuen uns Ihnen die brandneue Online Matchplay Pyramide in unserem Club anbieten zu können. 
Gespielt wird im Netto Modus mit ¾ Vorgabe mit einem abschließenden K.O. Playoff der 8 topplatzierten Spieler. Forderungen sind nach dem sogenannten „Pyramiden-Modus“ möglich, d.h. forderbar sind immer die Spieler links von der eigenen Position in derselben Reihe oder rechts von der eigenen Position in der Reihe darüber.

Anmeldungen richten Sie bitte bis 25. April, 12 Uhr im Sekretariat oder online unter http://www.clubmatchplay.at/online-nennung/

Ausschreibung Styrian Club Matchplay 2019

03.04.2019 die-anlage/aktuelles/clubmatchplay-2019.html
GLC Ennstal ist Mitglied der Golf Hot Spots Vereinigung Sehr geehrte Mitglieder des GLC Ennstal 

mit Juli 2018 haben wir uns als Mitglied der neuen Interessensgemeinschaft namens "GolfHotSpot" angeschlossen.

Als Initiator dieser Dachmarke fungierte der GCC Brunn im Vorjahr und die niederösterreichischen Top-Golfclubs GC Föhrenwald und der GC Schönfeld traten als Gründungsmitglieder dieser Vereinigung 2017 bei. Seit April 2018 wurden 2 oberösterreichische Top-Golfclubs, der GC Luftenberg und der GC Wels, in die Vereinigung aufgenommen.

Als höchste Priorität steht „Qualität“ und „Mehrwert“ für die Mitglieder im Mittelpunkt aller Clubphilosophie. Es gilt für alle Golfclubs die der Dachmarke Golf Hot Spots beitreten, die Qualität des Platzes und das Service für ihre Mitglieder auf höchstem Niveau zu halten bzw. laufend zu steigern. Dazu zählt auch eine Steigerung des Mehrwertes der Mitgliedsbeiträge für unsere Mitglieder.

Durch den Beitritt unseres GLC ENNSTAL zur Dachmarke Golf Hot Spots wird unseren Mitgliedern ab sofort ein Spielen in allen unseren Partnerclubs GCC BRUNN, GC FÖHRENWALD, GC LUFTENBERG, GC SCHÖNFELD und GC WELS um ein Greenfee von € 30.- täglich ermöglicht.
In diesem Sinne wünschen wir unseren Mitgliedern „ein schönes Spiel“ in unseren Partnerclubs 

Ihr
GLC Ennstal Team

18.07.2018 die-anlage/aktuelles/glc-ennstal-ist-mitglied-der-golf-hot-spots-vereinigung.html
Ready Golf NEU
Der GLC Ennstal führt zur Spielbeschleunigung bei den Turnieren die Empfehlung des ÖGV, das sogenannte Ready Golf, ein!

Informationen darüber erhalten die Turnierteilnehmer von den Startern und/oder direkt mit diesem Link auf die Homepage des Österreichischen Golfverandes!

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme an denTurnieren 2018!

Ihr
GLC Ennstal Team

Spielen statt warten!

Oder anders ausgedrückt: Wer gerade nicht spielt, sollte damit beschäftigt sein, seinen nächsten Schlag vorzubereiten!

Spielen statt warten - Schon bisher war es nicht verboten, aber jetzt wird es vom ÖGV im Zählspiel sogar ausdrücklich empfohlen: Ready Golf!

Ready Golf ist eine Initiative des R&A (Royal and Ancient Golf Club of St. Andrews), die der Österreichischen Golf-Verband mit voller Kraft unterstützt. Ziel ist es, die seit Jahren immer länger dauernden Runden zu beschleunigen und durch das schnellere Spiel wieder mehr Spaß am Golfspiel zu haben.

Ab 2019 wird Ready Golf Bestandteil der offiziellen Golfregeln sein. Der Österreichische Golf-Verband wendet es für Verbandswettspiele bereits ab 2018 an und empfiehlt die Umsetzung auch auf Clubebene. Wenn die starre Spielreihenfolge „es schlägt immer der Spieler, der am weitesten von der Fahne weg liegt oder die Ehre am Abschlag hat“ genau eingehalten wird, entstehen jedes Mal kurze Wartezeiten für die Mitspieler. Genau diese Wartezeiten können vermieden werden, indem immer der Spieler als erster seinen Ball schlägt, der dazu bereit ist. In jeder einzelnen Situation werden so ein paar Sekunden eingespart.
Obwohl das zunächst nicht viel Zeit zu sein scheint, summieren sich diese einzelnen Sekunden bezogen auf jeden Spieler und jeden Schlag für die Runde zu einer beträchtlichen Zeiteinsparung. Bei einer aus drei Spielern bestehenden Gruppe, von denen jeder hundert Schläge für die Runde benötigt, würde schon eine Einsparung von fünf Sekunden je Schlag zu einer Gesamteinsparung von 25 Minuten führen. Ganz abgesehen davon, dass lästige Wartezeiten während der Runde reduziert werden oder ganz entfallen.
Ready Golf bedeutet also „spielen statt warten“. Helfen Sie mit, Golf schneller und attraktiver zu machen. Bestehen Sie im Zählspiel nicht mehr auf Ihrer Ehre am Abschlag oder der üblichen Spielfolge „am weitesten weg von der Fahne zuerst“, wenn ein Mitspieler, anders als Sie, schon spielbereit ist. Verständigen Sie sich mit Ihrer Spielergruppe auf „Ready Golf“.
Solange niemand gefährdet oder gestört wird soll eben zur Zeitersparnis, auch ein Ball gespielt werden können, der näher am Ziel liegt, bzw. schon geschlagen werden kann. Das gilt für das private Spiel genauso wie für Turniere. Es gibt dabei kein vorgegebenes Verfahren.
Jeder Spieler konzentriert sich vorrangig auf seinen Ball und spielt diesen, solange die Mitspieler dadurch weder gestört noch gefährdet werden.
Beispiele sind wie folgt:
• Schlagen Sie Ihren Ball, wenn der weiter vom Loch entfernt liegende Spieler noch etwas mehr Zeit für seine Schlagvorbereitung benötigt.
• Während „Long-Hitter“ auf dem Abschlag oder beim Grünanspiel noch warten müssen, können Spieler mit kurzer Schlaglänge ihre Bälle bereits spielen.
• Schlagen Sie Ihren Ball vom Abschlag, wenn der Spieler, der die Ehre hat, noch nicht zum Schlag bereit ist.
• Schlagen Sie Ihren Ball, bevor Sie Mitspielern bei der Suche nach ihren Bällen helfen.
• Lochen Sie Ihren Ball ein, auch wenn Sie dazu in der Nähe anderer Puttlinien stehen müssen.
• Schlagen Sie Ihren Ball, wenn der Spieler, der eigentlich an der Reihe wäre, noch damit beschäftigt ist, den Bunker zu harken.
• Wenn ein Spieler seinen Ball über das Grün hinaus gespielt hat und etwas Zeit für die Vorbereitung auf den nächsten Schlag braucht, sollten die Spieler von der Vorderkante des Grüns ihre Bälle in der Zwischenzeit schon auf das Grün chippen.
• Notieren Sie Ihren Score bei Ankunft am nächsten Abschlag. Nur der erste Spieler sollte zuerst abschlagen und den Score des letzten Lochs danach notieren.
11.05.2018 die-anlage/aktuelles/ready-golf-neu.html
Golfsafari Schladming Dachstein Imagefilm ORF Golfmagazin 2017

Liebe Weißenbach Fans!


Im Rahmen der Golfsafari Schladming Dachstein Marketing Aktivitäten ist 2017 ein Imagefilm der gleichnamigen Golfregion in Auftrag gegeben worden. Darin werden die 4 Golfanlagen mit hervorragenden Bildern präsentiert. Der Film wurde in mehreren Ausgaben des Golfmagazins im ORF ausgestrahlt. Hier eine YouTube Version zum Ansehen.

 

Viel Spaß und bis bald in der Golfsafari Schladming Dachstein!


24.11.2017 die-anlage/aktuelles/golfsafari-schladming-dachstein-imagefilm-orf-golfmagazin-2017.html
Die Clubmeister des GLC Ennstal 2017 wurden gekührt CLUBMEISTER 2017

Bei hochsommerlichen Wetter kämpften die rund 50 Teilnehmer an zwei Bewerbtagen der Clubmeisterschaft des GLC Ennstal um die begehrten Meistertitel.

Franz Xaver Mairhofer entschied überraschend und vorzeitig mit 3 Schlägen Vorsprung den Titel des Clubmeisters. Mit 75 Schlägen am 1. und mit dem sensationellen Score 71 am 2. Spieltag konnte sich Mairhofer vor dem Vorjahressieger Horst Fehringer behaupten. Somit wurde Fehringer Mid-Am Clubmeister und Gerhard Zwettler als dritter Senioren Clubmeister.

Bei den Damen konnte sich Heidi Bliem zum ersten Mal den Meistertitel sichern. Nach einem klaren Finish wie bei den Herren konnte sich Bliem letztendlich mit 2 Schlägen Vorsprung den Sieg vor Ingrid Maier sichern. Maier war als zweiter somit Seniorinnen Clubmeister 2017. Insgesamt wurden wieder 7 Clubmeistertitel vergeben. Georg Bühler holte sich den Supersenioren Titel und Netto Clubmeister wurde so wie im Vorjahr Petzka Rainer!

CLUBMEISTER 2017
Herren          Mairhofer FX           75+71 = 146 
Damen          Bliem Heidi             87+80 = 167
Mid Am          Fehringer Horst      75+74 = 149
Senioren       Zwettler Gerhard   78+74 = 152
Seniorinnen  Maier Ingrid            86+83 = 169
Supersenioren Bühler Georg       87+89 = 176
Netto             Petzka Rainer        66+70 = 136 
Bildtext: Petzka Rainer, Horst Fehringer, Bernd Brandmüller (Raiffeisenbank Liezen), Georg Bühler, Heidi Bliem, FX Mairhofer, Ingrid Maier, Gerhard Zwettler die Clubmeister des GLC Ennstal 2017Clubmeister-ALLE-2017-klein.jpgClubmeister-mit-Nettosieger-2017-klein.jpg
31.08.2017 die-anlage/aktuelles/die-clubmeister-des-glc-ennstal-2017-wurden-gekuehrt.html
Grander Trinkwasserbrunnen Ein neuer Trinkwasserbrunnen ist seit Herbst 2015 in Betrieb! Der Wasserspender ist in einem großen Marmorstein eingebaut. Die Firma Danglmaier aus Aigen hat uns diesen schönen Stein gespendet. Das Wasser wird mit Grander Technologie belebt. Die Firma Grander stellt uns den Wasserbeleber zur Verfügung. Wir bedanken uns bei den beiden Partnern für die Umsetzung dieses Projektes.
Logo-Grander-Wasser-001.jpgLogo-Danglmaier.jpg


03.02.2016 die-anlage/aktuelles/grander-trinkwasserbrunnen.html
W-Lan Service

Das W-Lan Funknetzwerk im Bereich des Clubhauses und der Stüberlterrasse steht auch in dieser Saison wie gewohnt zur Verfügung.

Dieses W-Lan kann für die Verbindung zum Internet für Smartphons und Notebooks genutzt werden.

Wenn Sie das Funknetz nutzen wollen, melden Sie sich bitte im Sekretariat, dann erhalten Sie die Zugangsdaten.wlansymbol.jpg

21.11.2014 die-anlage/aktuelles/w-lan-service.html
Großer Platzumbau im GLC Ennstal umgesetzt! Großer Umbau der Bahnen 8 und 9 und Neugestaltung der Bahnen 4,5, und 7 im Herbst 2014 umgesetzt!


Nach den Sanierungen der Abschläge auf den Bahnen 7, 11, 13, 15 und 16 im Herbst 2013 (seit Juni 2014 in Betrieb) konnte der schon seit vielen Jahren bestehende Umbauplan der Bahnen 7 bis 9 im Oktober und November 2014 umgesetzt werden.

Die Bautätigkeiten wurden bei vollem Spielbetrieb in nur 6 Wochen erledigt. Der Zeitplan und insbesondere der Kostenrahmen konnte eingehalten werden!

Die Einsaaten und Feinarbeiten sind für das Frühjahr 2015 geplant. Die Eröffnung der neuen Anlage wird voraussichtlich im August 2015 erfolgen. Bis dahin ist ein ungehindertes Spiel auf den „alten" Bahnen resp. Greens 8 und 9 gewährleistet! 

Das komplett neue Loch 9 gilt jetzt schon als einer der spektakulärsten Par 3 in Österreich.

Der Umbau auf den Bahnen 7 bis 9 umfasst wie folgt:
  • vergrößerter Landschaftsteich auf Bahn 8
  • neues Green 8 um ca. 20 Meter verlängert
  • Großbaumverpflanzungen zwischen Bahn 7 und 8
  • Aufweitung der Fairways 7 und 8 jeweils auf der rechten Seite
  • komplette Verlegung der Bahn 9

Die Neugestaltung der Bahnen 4 und 5 umfasst wie folgt:

  • Uferverbauung durch Holzblockwand rechts vom Green 4 Richtung Dreher Teich
  • Sanierung der Uferverbauung durch Holzblockwand links und rechts vom Green 5
  • frontaler wasserführender Graben mit Steinmauer vor dem Green 5
  • Verlegung und Sanierung der Brück zum Green 5 


Fotos vom Umbau

Loch-9-(5).jpg
Green 9 mit Teich

Loch-9-(2).jpg
Green 9 mit Teich

Loch-9-(3).jpg
Green 9 mit Halfway (Troadkasten)

Loch-9-(4).jpg
Green 9 mit Halfway (Troadkasten)

Loch-9.jpg
Loch 9 Herrenabschlag Richtung Green Par 3 ca. 147 Meter

Loch-9-(1).jpg
Loch 9 Damenabschlag Richtung Green Par 3 ca. 117 Meter

Graben-und-Uferboeschung-Green5.jpg
Loch 5 mit neuer Ansicht vom Fairway ca. 100 Meter bis Greenanfang

Graben-und-Uferboeschung-Green5-(3).jpg
Green 5 mit Graben und Steinmauer

Graben-und-Uferboeschung-Green5-(2).jpg
Green 5 mit Graben und neuer Brücke

 Graben-und-Uferboeschung-Green5-(1).jpg
Green 5 mit Graben von links aus gesehen

Teich-und-Green-8-(1).jpg
vergrößerter Teich und neues Green (links hinten) altes noch bespieltes Green rechts mit Bunker auf Loch 8

Teich-und-Green-8.jpg
Green 8 von links aus gesehen (hinten rechts altes bespielbares Green 8)

Uferboeschung-Green-4-(1).jpg
Uferböschung mit Holzblockwand rechts vom 4er Green

Uferboeschung-Green-4-(2).jpg
Uferböschung mit Holzblockwand rechts vom 4er Green (hinter dem Green aus gesehen)

18.11.2014 die-anlage/aktuelles/grosser-platzumbau-im-glc-ennstal-umgesetzt.html
Neue Abschläge eröffnet ! Neue Abschläge eröffnet!!!


Die im Herbst letzten Jahres neugebauten 9 Abschläge werden wie geplant spätestens am 25. Juni 2014 eröffnet. Die neuen Abschläge auf den Bahnen 7, 11, 13, 15 und 16 wurden Anfang April eingesäht. Nach nur 10 Wochen präsentieren sich die neuen Abschläge in einem tollen Zustand. Die Grasnarbe ist schon sehr dicht und sind seit 25. Juni 2014 in Betrieb! Der Zeitplan konnte somit eingehalten werden!

In diesem Zusammenhang möchten wir uns bei unserem Greenkeeperteam ganz herzlich für diesen besonderen Einsatz bedanken. Die neuen Abschläge sind unbestritten eine Aufwertung der gesamten Anlage und ein richtiger Schritt in die kontinuirliche Qualitätsverbesserung.



Fotos von den neuen Abschlägen vom 16. Juni 2014:
Abschlag-7-Damen-NEU-Juni-2014-klein.jpg
Damen Abschlag 7

Abschl-ge-7-NEU-Juni-2014-klein.jpg
Herren Abschlag 7

Abschl-ge-11-NEU-Juni-2014-klein.jpg
Abschläge 11

Abschl-ge-13-NEU-Juni-2014-klein.jpg
Abschläge 13

Abschl-ge-15-NEU-Juni-2014-klein.jpg
Herren Abschlag 15
16.06.2014 die-anlage/aktuelles/neue-abschlaege-eroeffnet.html
Ennstaler GolfGenuss Schmankerl Shop Der Golfstore Ennstal hat sein Angebot mit typisch steirischen Schmankerln erweitert. Das kulinarische Sortiment umfasst Schnäpse, Kürbiskernöl, Essig, Honig, steir. Fizzante, Schokolade uvm. Die Produkte sind von bester Qualität. Dieses Service bieten wir ab sofort allen unseren Mitgliedern und Gästen und Freunden des GLC Ennstal in unserem "Ennstaler GolfGenuss" Shop an.

Täglich von 8:00 bis 17:00 Uhr geöffnet!
+43-(0)3612-24821
glcennstal@golf.at

PREISLISTE 2014

Einige Produkte haben wir mit Greenfeeangebote als Geschenksidee verpackt.
Darüber mehr finden Sie unter ... 

GolfGenuss-Shop-Produkte-Freisteller-klein.jpg
30.05.2012 die-anlage/aktuelles/ennstaler-golfgenuss-schmankerl-shop.html